Theater „Berger Jedermann“

So. 28. Juli, Di. 30. Juli, Do. 1. Aug und Sa. 3. Aug, 20.30 Uhr, Kiesarena Winkler.

Fast jedem ist der „Jedermann“ bei den Salzburger Festspielen ein Begriff. Dass die Urfassung dafür aus Berg im Drautal stammt, wissen die wenigsten.

Den ewigen Konflikt des Menschen, zwischen Fleisch und Seele hin- und hergeworfen zu sein, können wir gut in die heutige Zeit übertragen. Unsere zivilisierte Welt mit ihrem Überangebot an Informationen, Reizen und Verlockungen lässt den heutigen Menschen nicht zur Ruhe kommen. Abhängigkeiten, denen er berufsbedingt und gesellschaftlich ausgesetzt ist, lassen ihn zum Diener vieler Herren werden. Sein Weltbild ist zwar voller Antworten, doch wer stellt die richtigen Fragen?  Der Mensch ist im Spannungsfeld von Computer und Ratlosigkeit, von grenzenlosem Informationsangebot und völliger Hilflosigkeit.

Die Absicht der Theatergruppe Berg im Drautal ist es, die Ur-Fassung des Jedermanns so getreu wie möglich zu spielen. So wie der Pfarrer zu Berg/Drau – Matthias Staudacher – sie vor über 100 Jahren geschrieben hat. Dieser Text konzentriert sich – durch behutsame Verwendung altertümlicher Sprache – auf das Wesentliche: das Ringen von Himmelsmächten und Höllengeistern um die menschliche Seele.

Eintritt € 15,- im Vorverkauf, € 18,- bei der Abendkassa. Karten gibt’s bei allen Filialen der Raiffeisenbank Oberdrautal und via Ö-Ticket.